Im Herzen von Haus Albblick

Einen besseren Dienstag als Faschingsdienstag könnte ich mir kaum aussuchen, um das bunte Haus Albblick in Filderstadt-Harthausen zu besuchen. Schon von Weitem sieht man die schön leuchtenden Farben von Rot und Gelb.  Das moderne Haus befindet sich in einer ruhigen Umgebung umgeben von viel Natur. Doch an diesem  Nachmittag ist es im Haus Albblick ganz und gar nicht ruhig. Es herrscht eine fröhliche und ausgelassene Stimmung.



Die Unternehmensgeschichte von „Wohngemeinschaften für Senioren“ fängt damit an, dass Rosemarie Amos-Ziegler einen kleinen Ambulanten Dienst gründet. Jetzt, 29 Jahre später, ist sie mit Ihrem Ehemann Klaus Ziegler Hausherrin über 3 Häuser, Demenz WG, Betreutes Wohnen und dem besagten Ambulanten Dienst. Inzwischen ist sie auch nicht mehr alleine, ihr Ehemann, die Kinder und die Schwägerin helfen dabei das Familienunternehmen zu leiten.

Das Motto des Familie Ziegler lautet „Pflege mit Herz und Verstand“, man findet beides im Haus Albblick. Die Räume sind modern und freundlich, die Zimmer bieten viel Raum für die individuelle Gestaltung nach eigenen Wünschen. Das Haus wirkt hochmodern und dennoch sehr familiär und fröhlich an diesem besonderen Tag.




Bei meinen Gesprächen mit den Mitarbeitern wird schnell klar, dass hier viel für die eigenen Mitarbeitern gemacht wird. Denn Frau Amos-Ziegler weiß, zufriedene Mitarbeiter bedeuten zufriedene Kunden. So gibt es zum Beispiel eine Wohlfühlmanagerin, die sich um das Wohlbefinden der Mitarbeiter und der Angehörigen kümmert. Auch die 28 Auszubildenden sind kein Zufall, denn die Häuser sind gut im Stadtgebiet vernetzt, der Nachwuchs kommt schon im Kindergarten z.B. durch die jährliche Aktion „Schatzsuche im Pflegeheim“ mit Senioren in Berührung.



Die Bewohner  berichten von zahlreichen Ausflügen z.B. zu den Bürgerseen, auf eine Alpaka-Farm oder zum Volksfest auf dem Canstatter Wasen. Langweilig wird es hier nicht.  

„Wohngemeinschaft für Senioren“ ist offen für alle Menschen, ihre Wünsche und Bedürfnisse. So gibt es Projekte mit geflüchteten Menschen. Sie sollen eine Chance auf Arbeit und ein neues Leben in Sicherheit erhalten.  Bei diesem Anblick ist es gar nicht schwer an die berühmten Worte „Wir schaffen das!“ ganz fest zu glauben.



Nähere Informationen finden Sie auch hier:
Fachkräfte gesucht! Und was Flüchtlinge damit zu tun haben

Sie wollen sich vom Haus Albblick selbst überzeugen? Dann kommen Sie einfach vorbei! Hier gibt es vorab zum Nachlesen, was Bewohner und Mitarbeiter zu diesem Haus sagen und die Möglichkeit Kontakt aufzunehmen: Haus Albblick

Schauen Sie sich auch unsere anderen VOR ORT-Besuche an: 

Senioren- und Pflegezentrum St. Elisabeth

Seniorenzentrum Stumpfwiese

Pflegezentrum Mainterasse

Alle Pflege-Anbieter, die auch Lust auf werpflegtwie-Besuch und ganz viele interessante Bewertungen bekommen haben, schreiben uns bitte an hallo@werpflegtwie.de. Vielleicht sind wir dann demnächst auch bei Ihnen.

Aktuelle Bewertungen