zurück zur Newsübersicht News › Aktuelles

Netiquette, Tipps & Hinweise zum Bewerten

vom

Mit Ihren Bewertungen und Erfahrungsberichten können Sie anderen bei der Suche nach einer guten und für sie geeigneten Pflegeeinrichtung, einem Pflegedienst oder auch einer Tagespflege enorm helfen.

Hier ein paar Tipps, wie Sie Ihre Bewertung am besten gestalten können:

  • Versetzen Sie sich in einem ersten Schritt in in die Position Ihres Gegenübers. Fragen Sie sich, welche Informationen ihm bei der Suche nach einem guten und passendem Pflegeanbieter helfen würden. Was war Ihnen zu diesem Zeitpunkt wichtig? Was hätten Sie gerne gewusst? 
  • In einem zweiten Schritt können Sie überlegen, worauf Sie nun empfehlen zu achten? Für welche Punkte möchte Sie andere sensibilisieren? Was haben Sie mit der Zeit gemerkt, was bei der Auswahl eines Pflegeanbieters noch wichtig ist? 
  • Geben Sie Ihrer Bewertung eine aussagekräftige Überschrift. Damit wecken Sie das Interesse möglichst vieler Nutzer. 
  • Schildern Sie dann konkret Ihre persönliche Erfahrung, um Ihre Bewertung zu begründen. Warum würden Sie das Heim, den Pflegedienst, die Tagespflege weiterempfehlen oder nicht? Was fanden Sie gut und was schlecht? Gibt es konkrete Situationen, die Sie anderen berichten möchten? 
  • Bewertungen sind anderen dann dienlich, wenn sie differenziert sind: Ziehen Sie verschiedene Aspekte in Ihre Bewertung mit ein. Vielleicht fanden Sie manches gut, anderes hingegen verbesserungswürdig. 
  • Versuchen Sie Ihren Beitrag möglichst kompakt zu halten. Zu lange Texte sind für andere oft abschreckend.
  • Verallgemeinern Sie nicht, sondern schildern Sie objektiv die Sachlage. Das heißt zum Beispiel: Statt „Die Heimleitung geht über Leichen“ oder: „Die Mitarbeiter sind komplett unqualifiziert“ Besser: „Ich habe erlebt, dass … oder: „Mein Eindruck in dieser Situation war, dass…“
  • Seien Sie, auch wenn Sie negative Erfahrungen gemacht haben, immer höflich. Behalten Sie im Kopf, eine Bewertung nicht dazu da ist, ärgerliche Vorkommnisse aufzuklären oder eine öffentliche E-Mail an den Pflegeanbieter zu schreiben, sondern anderen helfen soll einen Eindruck von dem Anbieter zu bekommen. 
  • Überprüfen Sie die Lesbarkeit Ihres Beitrags. Achten Sie auf Rechtschreibung, Groß- und Kleinschreibung sowie Satzzeichen. Vermeiden Sie zu viele Abkürzungen und gehäufte Ausrufezeichen. 
  • Seien Sie vorsichtig mit Ironie oder Sarkasmus, da diese in schriftlichen Beiträgen oft nicht erkannt werden und dadurch leicht zu Missverständnissen kommt. 

Außerdem gilt, dass gesetzliche Vorgaben beachtet werden müssen.

In Bewertungen ist kein Platz für: 

  • Nicht prüfbare Unterstellungen und Verdächtigungen 
  • Doppeldeutigkeiten und Beleidigungen 
  • Diskriminierungen oder Diffamierungen 
  • Werbung und andere kommerzielle Inhalte 
  • Persönliche und personenbezogene Daten anderer 

Wir möchten Sie bitten vor dem Abschicken Ihres Beitrags, sich diesen nochmal durchzulesen und zu überprüfen ob Sie die oben genannten Tipps und Hinweise beachtet haben. Vergessen Sie dabei niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt, der Ihren Beitrag liest. Gibt der Beitrag wichtige und hilfreiche Hinweise für ihn? Haben Sie Ihre Erfahrungen ausreichend geschildert, um diese zu belegen? 

Viel Freude beim Schreiben Ihrer Bewertungen!