Ein Gefühl wie im Wellnesshotel: Die Seniorenresidenz Am Straussee

Nächstes Ziel: Strausberg

In Berlin herrscht Aprilwetter, mal ist es sonnig, dann wieder kalt und regnerisch. Ungeachtet des Wetters fahren wir raus aus Berlin, vorbei an Hochhäusern, breiten Straßen und den Autos der Großstadt. Unser Ziel ist Strausberg und befindet sich ca. 35 km weg von Berlin. 

Mitten in der Natur, unweit der Großstadt

Man ist nicht wirklich lange unterwegs und schon befindet man sich in einer malerischen Landschaft aus Seen und Wäldern. Wie hätte es auch anders sein können: vor dem Eingang der Seniorenresidenz Am Straussee steht zur Begrüßung eine große Straußstatue. Passend zur Jahreszeit hat der Strauß einen warmen Schal, Strickmütze und Stulpen an. Später erfahre ich, dass eine Bewohnerin des Hauses immer dafür sorgt, dass der Strauß der Jahreszeit entsprechend angezogen ist.

Auch der Strauß sagt "Hallo"

Flair eines Wellnesshotels am See

Früher war das Haus ein Hotel und man bemerkt gleich den Flair eines Wellnesshotels am See. Durch die großen Eingangshalle sieht man die Rezeption als Anlaufstelle für die ersten Anliegen. Verschiedene Zeitschriften hängen zum Stöbern an der Wand und ein Verkaufsstand mit Blumensträußchen befinden sich gleich am Eingang. Wer einen Frisör oder Fußpflegetermin braucht, muss gar nicht außer Haus gehen, denn auch diese befinden sich im Erdgeschoss und sind bequem zu Fuß oder mit dem Rollstuhl zu erreichen.

Der Eingang mit Flair

Gemütliche Atmosphäre 

Überhaupt hat man das Gefühl, dass man mit dem Platz nicht gespart hat. Breite Gänge mit gemütlichen Sesseln und viele Pflanzen verleihen dem Haus eine wohnliche Atmosphäre. Da werden wir schon von Herrn Lange, dem Einrichtungsleiter von der Seniorenresidenz Am Straussee sowie anderen Mitarbeitern von ProCurand herzlich in Empfang genommen und zu einem schönen Zimmer begleitet, in welchem wir die Gelegenheit haben mit den Bewohnern vom Service-Wohnen des Hauses zu sprechen. Die Damen haben es sich bereits gemütlich gemacht. Bei einer Tasse heißem Kaffee und dem Blick auf den See lässt es sich wunderbar plaudern, die neuesten Handwerksarbeiten auf dem iPad bewundern und natürlich über die Erfahrungen aus und mit dem Haus sprechen.  

werpflegtwie zu Besuch bei Kaffee und Kuchen

Sommergefühle

Ich höre viel Zustimmung. Die Lage des Hauses finden alle unschlagbar und es hat sogar einen eigenen Strand wo man im Sommer wunderbar schwimmen, die Sonne genießen oder am See entlang spazieren kann. Doch wo Licht ist, ist auch Schatten: da das Haus mitten in der Natur und am See liegt, ist es nicht ganz so einfach in die Stadt zu kommen. Von Draußen hören wir jetzt munteres Stimmengewirr, denn das Auto mit „Einkaufsservice“, welches mehrmals die Woche die Bewohner in die Stadt fährt, ist zurück. Einige schauen mit ihren Einkäufen auch bei uns vorbei, und erzählen uns von ihren Erfahrungen. 

Der persönliche "Einkaufsservice"

Interessante Geschichten

Bei den guten Gesprächen vergessen wir leicht die Zeit, denn man kann nun gemütlich vom Kuchen zum Mittagessen übergehen. Im Restaurant begegnet uns eine breite Fensterfront mit Blick ins Grüne sowie exotische Fische im Aquarium. Bei solch einer Umgebung bekommt man gerne Appetit. Wir sind gespannt was für interessante Geschichten wir noch von der Seniorenresidenz Am Straussee zu hören bekommen. Und falls Sie planen das Haus im Sommer zu besuchen, ein guter Tipp: Vergessen Sie Ihr Standtuch nicht!



Sie wollen sich von der Seniorenresidenz Straussee selbst überzeugen? Dann kommen Sie einfach vorbei! Hier gibt es vorab zum Nachlesen, was Bewohner und Mitarbeiter zu diesem Haus sagen und die Möglichkeit Kontakt aufzunehmen: Seniorenresidenz Straussee

Alle Pflege-Anbieter, die auch Lust auf werpflegtwie-Besuch und ganz viele interessante Bewertungen bekommen haben, schreiben uns bitte an hallo@werpflegtwie.de. Vielleicht sind wir dann auch demnächst bei Ihnen.

Text: Olja Gleyzer 
Foto: Thilo Mössner

Aktuelle Bewertungen