Im Dr. Carl-Möricke-Stift genießen die Bewohner das moderne Ambiente und die große Parkanlage

Alles neu in Neuenstadt

Als wir am Dr. Carl-Möricke-Stift in Neuenstadt am Kocher ankommen ärgern wir uns gleich, dass unser Besuch nicht in den Hochsommer fällt, denn dann muss es hier traumhaft sein. Der Hauptteil des Stifts ist neu gebaut und erst vor einigen Monaten bezogen worden. Das Gebäude erhebt sich über das Tal zum Kocher, mit Blick auf (das Schloss) Bürg. Auf der anderen Seite des Stifts eröffnet sich ein sehr großflächiger Garten, der, durch seine Dimensionen, treffender als Park zu bezeichnen ist. Ein letztes Indiz auf die ehemalige Baustelle ist die umgegrabene Erde neben dem Weg.


Mehrere solche Gemälde schmücken die Gänge des Stifts

Inneneinrichtung und Garten made by Heimleitung

„Das ändert sich zum Sommer hin, wenn die Bäume wieder blühen und der Garten angelegt ist“, berichtet uns Madeleine Beisel, die ehemalige Hausdirektorin. Sie durfte bei der Planung und Umsetzung des neuen Dr. Carl-Mörricke-Stiftes ihre Wünsche und Vorstellungen mit einbringen – von der Architektur über das Möbiliar bis hin zu den Tapeten konnte sie überall ihren Fingerabdruck hinterlassen. „Mir war wichtig, dass hier kein typisches Pflegeheimflair aufkommt. Daher habe ich tagelang Kataloge gewälzt und mir viel Mühe bei der Inneneinrichtung gegeben.“ Und so freut sie sich nun auf den nächsten großen Streich: die Gartengestaltung. „Ich träume von Hunden und Ponys im Garten“. Da sind wir gespannt.

Barrierefreiheit galore

Die Vorteile der Lage erkennen wir auch: nicht nur der Garten ist barrierefrei angelegt, die ganze Innenstadt von Neuenstadt am Kocher ist es auch. Und so können die Bewohner aus dem Betreuten Wohnen, dem Pflegebereich und der Lindengruppe (geschützter Bereich für Menschen mit Demenz) alleine und auch mit Hilfe einen Bummel machen.


werpflegtwie stellt sich in einer Bastelrunde vor

Feierfreudige Freundschaften

Das Dr. Carl-Möricke-Stift ist schon lange in der Stadt, doch ist es nach den Baumaßnahmen nochmal ganz neu aufgestellt. Bei unserer werpflegtwie-Runde hören wir, dass sich gerade unter den Bewohnern des Betreuten Wohnens ganz schnell eine Hausgemeinschaft gefunden hat. Hier passen alle aufeinander auf, holen Hilfe bei Bedarf – und scheinen große Lust daran zu haben Feste zu feiern.


Den Bewohnern gefällt das neu aufgelegte Stift

Vorfreude auf den Sommer

Im Gespräch mit den Bewohnern hören wir häufig: „Das muss sich hier alles noch etwas einspielen. Doch uns ist noch nie etwas abgeschlagen worden.“ Und so freuen sich alle auf den Sommer mit dem neuen Garten und vielen Festen."
Und da eine Musikschule und Zahnarztpraxis ebenfalls ihre Räumlichkeiten im Gebäude des Stifts bezogen haben, wird es auch immer externe Besucher geben, die mit den Bewohnern ihre gemeinsame Zeit im Park genießen.
Nachdem wir den Stift ausgiebig erkunden durften, freuen wir uns mit den Bewohnern auf den Sommer, wenn die Pläne der Stiftsleiterin für das Haus und den Garten, im wahrsten Sinne des Wortes, endlich so richtig Früchte tragen können.


Der neue große Essbereich lädt zu vielen Festen ein

Sie wollen sich vom Dr. Carl-Möricke-Stift selbst überzeugen? Dann kommen Sie einfach vorbei! Hier gibt es vorab zum Nachlesen, was Bewohner und Mitarbeiter zu diesem Haus sagen und die Möglichkeit Kontakt aufzunehmen: Dr. Carl-Möricke-Stift

Alle Pflege-Anbieter, die auch Lust auf werpflegtwie-Besuch und ganz viele interessante Bewertungen bekommen haben, schreiben uns bitte an info@werpflegtwie.de. Vielleicht sind wir dann auch demnächst bei Ihnen.

Text: Sarina Strumpen
Fotos: Thilo Mössner

Aktuelle Bewertungen

Sie suchen Pflege, Betreuung oder Service für Senioren in Ihrer Nähe?

Angebot erhalten
  • Bedarf eingeben
  • Angebot erhalten
  • Es entstehen keine Kosten