Die WGfS gehört weiterhin zu Deutschlands besten Ausbildern

Die Wohngemeinschaft für Senioren aus Filderstadt ist wieder ganz vorne mit dabei

Mehr als 600 Unternehmen beantworteten einen detaillierten Fragenkatalog mit mehr als 90 Fragen. Die WGfS GmbH erreichte fünf von fünf möglichen Sternen im Bereich Ausbildung sowie vier von fünf Sternen im Bereich duales Studium und gehört damit zu den besten Ausbildungsbetrieben deutschlandweit.
Die Studie zeigt deutlich, vor welchen Herausforderungen viele Unternehmen stehen. Mehr als die Hälfte klagen über zurückgehende Bewerberzahlen bei Auszubildenden, 70 Prozent stellen eine abnehmende Qualität der Bewerber fest. „Den Trend können wir glücklicherweise nicht bestätigen“, sagt WGfS-Inhaberin Rosemarie Amos-Ziegler. „Uns erreichen in der Regel mehr qualifizierte Bewerbungen, als wir Stellen zu besetzen haben.“ Aktuell arbeiten mehr als 40 Auszubildende bei der WGfS, die insgesamt rund 250 Mitarbeiter beschäftigt. 
Die 445 Unternehmen, die laut der Studie „Deutschlands beste Ausbilder“ mit gut oder sehr gut abgeschnitten haben, achten genau darauf, was die jeweiligen Auszubildenden brauchen und bieten individuelle Unterstützung an. Für die einen sind dies Hilfsangebote wie Nachhilfe, für andere finanzielle Unterstützung in Form von Fahrtkosten- oder Wohnungszuschüssen. Wieder andere werden mit Weiterbildungen und Wettbewerben in der Ausbildung gefördert.

Auch werpflegtwie gratuliert ernuet zu diesem Erfolg.
 

Klaus Ziegler und Rosemarie Amos-Ziegler, Inhaber der WGfS GmbH, gehören mit ihrem Team laut einer Studie des Wirtschaftsmagazins Capital zu Deutschlands besten Ausbildern.
Foto: WGfS