Mehr als 25.000 Anbieter

Mehr als 25.000 Anbieter

Täglich wachsende Anzahl von teilnehmenden Einrichtungen und Serviceanbietern

Mehr erfahren
7.000 Bewertungen

7.000 Bewertungen

Profitieren Sie von Bewertungen anderer und lassen Sie andere an Ihren persönlichen Erfahrungen teilhaben

Jetzt bewerten
100% informiert

100% informiert

Erhalten Sie Einblick hinter die Kulissen der Pflege- und Betreuungsanbieter und über aktuelle Themen der Altenhilfe

Mehr erfahren

Pflegearten auf einen Blick

Pflegeanbieter nach Ort

Von Großstadt bis zu ländlichen Gebieten, bei uns finden Sie eine große Auswahl

Altenpflegeleitfaden

Hier finden Sie Hilfe rund um das Thema Pflege von Bedürftigkeit bis hin zu rechtlichen Fragen

Wie findet man eigentlich einen guten Pflegeanbieter? Wir von werpflegtwie sind Ihnen bei dieser Suche nicht nur mit den Erfahrungen anderer behilflich. Viele weitere Fragen und Antworten rund um die Altenpflege haben wir hier für Sie zusammengefasst. Wo kann man notwendige Anträge stellen, wo können Pflegegrade beantragt werden und was ist dabei zu beachten?

Zum Pflegeleitfaden >

Das werpflegtwie-Magazin

Vor Ort Besuche, Interviews und Aktuelles – der perfekte Ratgeber für Sie

Über werpflegtwie

Woran erkennt man eigentlich einen guten Pflegeanbieter? Wie finde ich ihn? Wie können eigene Erfahrungen mit Pflegeanbietern anderen weiterhelfen? Wo kann ich Lob und Kritik zum Ausdruck bringen?
Genau für diese Fragen gibt es werpflegtwie.

Die vielen Fragen zur wichtigen Entscheidung

Wer für sich oder einen Angehörigen auf der Suche nach Pflege, Betreuung und Service ist, findet bei der Pflegeberatung kompetente Ansprechpartner. Sie helfen auch ganz persönlich dabei die passende Wohn- und Pflegeform auszuwählen, sich im Antragsdschungel zurecht zu finden und stellen sicherlich auch gerne eine Liste mit den lokalen Pflegeanbietern zusammen. Doch die Entscheidung, welcher der Pflegeanbieter dann den Zuschlag erhält, die bleibt bei den Pflegebedürftigen und ihren Angehörigen.

Wer pflegt wie?

Es bleibt also bei der Frage: woran erkennt man einen guten Pfleganbieter?
Es gibt bereits einige gute Auswahlhilfen: Pflegeanbieter werden von staatlichen Behörden in zentralen Qualitätspunkten geprüft. Pflegebedürftige und ihre Angehörigen kennen aus diesem Zusammenhang die MDK-Pflegenoten und die Transparenzberichte. Darüber hinaus haben Pflegeanbieter oft Siegel vorzuweisen, die die Bereiche auszeichnen, in denen sie besonders gut sind. Ratgeber helfen mit Checklisten dabei, im persönlichen Gespräch mit dem Pflegeanbieter richtige und wichtige Fragen zu stellen. Auch Berichte in der Lokalpresse helfen sicherlich dabei, einen Eindruck von einem Pflegeanbieter zu bekommen.

Wie wir helfen

Doch was ist wichtiger als eine persönliche Empfehlung von Personen, die bereits Erfahrungen mit diesem oder jenen Anbieter von ambulanter Pflege, einer Pflege-WG, einer Pflegeeinrichtung oder eines Betreuungsdienstes gemacht haben? Im Bekanntenkreis werden Erfahrungen und Tipps, Warnungen und Kritik sicherlich ausgetauscht. Hier kann man fragen: Steht Aufmerksamkeit und Fürsorge nur im Prospekt? Ist die Atmosphäre herzlich oder das Personal nur hektisch? Und ist einer, der mal gut war, auch jetzt noch gut?
Auf werpflegtwie können Menschen ihre Erfahrungen und Geschichten mit Pflegeanbietern auch über ihren Bekanntenkreis hinaus öffentlich teilen und anderen bei ihrer Suche zu helfen.
Dadurch möchten wir Angehörigen und Betroffenen in der Altenpflege eine Stimme verleihen – und ihnen so auch ein Gewicht in der öffentlichen Diskussion geben.

Auf die Perspektive kommt es an

Um ein möglichst differenziertes Bild zu schaffen, setzen wir auf die unterschiedlichen Perspektiven unserer Bewerter. Pflegebedürftige und ihre (pflegenden) Angehörige, Gäste und Freunde sowie (ehrenamtliche) Mitarbeiter, sind eingeladen, eine Bewertung auf werpflegtwie abzugeben.
Auf werpflegtwie werden Sterne vergeben und, wenn gewünscht, mit persönlichen Erfahrungsberichten versehen. Für einen besseren Überblick gibt es dafür bei uns fünf verschiedene Kategorien: „Haus & Ambiente“, Essen & Trinken“, „Zuverlässigkeit“, „Freundlichkeit“, „Kompetenz“ und „Aktivitäten“.