Unsere Kooperationspartner


Für mehr Lebensqualität und Wohlbefinden im Alter

Pflegebedürftige und ältere Menschen können auf Wohnen im Alter mit Hilfe einer zielgerichteten Suchfunktion bundesweit aus über 30.000 Pflegeeinrichtungen und Wohnangeboten ein passendes Haus finden.
Auch Senioren, die ihr Alter im eigenen Zuhause verbringen möchten, können über Wohnen im Alter sowohl ein passendes Betreuungs- und Pflegeangebot als auch Alltagshilfen und Angebote finden, die den eigenen Wohnraum barrierefrei gestalten können und somit Selbstständigkeit und Mobilität im Alter fördern.
Seit September 2010 bietet Wohnen im Alter zusätzlich einen Stellenmarkt für Pflege- und Führungskräfte. Für Heimbetreiber stellen sie dank der hohen Reichweite eine effektive Marketing-Plattform dar, um ihr Angebotsspektrum einer breiten Nutzergruppe zu präsentieren und neue Bewohner und Fachkräfte zu finden.

Wohnen im Alter hat das Bewertungstool von werpflegtwie integriert, sodass sich Nutzer auch dort über ihre Erfahrungen mit Pflegedienstleistungsanbietern austauschen können. 


Deutscher Pflegeverband DPV e.V.

Der Deutsche Pflegeverband ist eine freie und gemeinnützige Vereinigung von Pflegenden zur Vertretung fachlicher und berufspolitischer Interessen auf politischer Ebene. Im DPV steht Interessenvertretung beruflich Pflegender im Vordergrund. Mitglied werden kann jeder – egal, ob angestellt, freiberuflich oder einfach an der Pflege interessiert. Der DPV steht voll hinter der werpflegtwie Idee, Pflegerinnen und Pflegern zu ermöglichen: Arbeitgeber öffentlich und anonym (wenn gewünscht) zu bewerten. "Die Pflege" muss lernen, mit tendenziell immer zu wenig Personal, solche Arbeitsbedingungen zu schaffen, dass das vorhandene Personal gerne und gut arbeiten kann und neue Menschen für den Pflegeberuf begeistert werden können. Wir freuen uns auf gemeinsame Aktionen für eine neue Pflegekultur!

Geschäftsführer des DPV Rolf Höfert.

www.dpv-online.de



CareTRIALOG – von Experten für Experten

Der von Tanja Ehret in's Leben gerufene CareTRIALOG ist Medien- und Vernetzungsplattform, um die drei Disziplinen Pflege (ambulant wie stationär), Wissenschaft (Hochschulen und Forschungsinstitute) und Industrie (Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für den Senioren- und Pflegemarkt) enger zu verzahnen.

Hinter dem CareTRIALOG stecken rund 40 renommierte Experten aus Politik, Wissenschaft, Medizin, Architektur, Design, Immobilien, Beratung etc. Sie bürgen für die Qualität sowie Aktualität der Informationen, die auf dem Portal zur Verfügung gestellt werden. 

Der CareTRIALOG zeichnet sich durch eine hohe Tagesaktualität aus. Er nimmt in der Rubrik „IM BLICKPUNKT“ Bezug auf aktuelle Themen der Gesellschaft, Politik, Gesundheit etc. und kündigt Veranstaltungen, Fernsehsendungen sowie Bücher an, die sich mit Themen rund um die Gesundheitswirtschaft befassen. Zudem gibt es eine Rubrik mit Interviews, die analog zu aktuellen Themen mit Experten, Prominenten oder auch mit dem Bürger auf der Straße geführt werden, um somit ein breites Meinungsspektrum der Gesellschaft abzubilden.

Gründerin von careTRIALOG Tanja Ehret

www.caretrialog.de

 

 

Pflegebox – zuzahlungsfreie Pflegehilfsmittel für die ambulante Pflege

Pflegehilfsmittel wie Desinfektionsmittel oder Bettschutzeinlagen verbessern die häusliche Pflege für alle Beteiligten nachhaltig. Was viele Menschen in der Pflege nicht wissen – jeder Pflegebedürftiger mit einem Pflegegrad (1 bis 5) hat einen gesetzlichen Anspruch auf Pflegehilfsmittel von bis zu 40€ im Monat. Die PflegeBox übernimmt die Beantragung und Abrechnung mit der Pflegekasse, stellt eine von sechs Boxen mit Pflegehilfsmitteln zu unterschiedlichen Pflegesituationen bereit und liefert diese kostenlos an den Pflegebedürftigen. Bestellen Sie jetzt Ihre PflegeBox oder erfahren Sie hier mehr.
 

Geschäftsführerin der Pflegebox Selma Oppermann

www.pflegebox.de

 

media4care - Multimediale Unterstützung für Senioren

Marc Aurel Engels entwickelte seit 2013 mit einem Team von Experten ein ganzheitliches Aktivierungsprogramm für Menschen mit demenziellen Erkrankungen, Angehörige und Pflegekräfte. "Media Dementia" heißt das Programm, das Angehörigen und Pfegekräften Tablet-PCs mit einer demenzgerechten Mediensammlung ausgestattet, an die Hand gibt. Das Medienangebot besteht aus Filmen, Liedern und Spielen, die über eine interaktive Online-Mediathek genutzt werden können. Verschiedene Aktivitäten sollen so angeregt und unterstützt werden - Singen, Entspannen, Erinnern, Lesen, Bewegen, Rätseln, Spielen, Erzählen, Fotografieren. Media Dementia hilft den Alltag von demenziell Erkrankten lebenswert zu gestalten.

Gründer und Geschäftsführer von media4care Marc Aurel Engels.

www.media4care.com