Von Königinnen und Pflegekräften - Der Queen Silvia Nursing Award

Der Queen Silvia Nursing Award

Ihr habt eine gute Idee, wie man die Altenpflegebranche revolutionieren kann, glaubt, es gibt da was, womit ihr euch und euren Kollegen die Arbeit erleichtern könnt oder seid super im spontane Luftschlösser bauen? Dann lasst euch eure Chance nicht entgehen und macht mit!
 
Seit dem 1. September ist es nämlich wieder soweit. Die Bewerbungsfrist rund um den Queen Silvia Nursing Award läuft. Antworten auf die Fragen, worum es sich dabei genau handelt, wie man mitmachen kann und warum wir finden, dass dieses Projekt unterstützenswert ist, findet ihr hier.

 
Nicht Silvia, aber auch eine Queen


Wir wollten erstmal wissen: Wer oder was steht eigentlich hinter dem Award?

Wir haben herausgefunden, dass er von dem Unternehmen Swedish Care International initiert wurde. Swedish Care International sieht sein Ziel darin, Pflege- und Betreuungsleistungen für ältere Menschen und demenziell Erkrankte zu verbessern. Im Jahr 2013, zum 70. Geburtstag von Königin Silvia, vergab das Unternehmen Swedish Care International zum ersten Mal den Queen Silvia Nursing Award. Ein Jahr später wurde der Preis durch die Königin persönlich überreicht. Diese Zusammenarbeit und die Unterstützung von Silvia von Schweden ist sicherlich auch persönlich motiviert, da ihre Mutter an Demenz erkrankte.
 

Doch was genau wird eigentlich an angehende Pflegekräfte überreicht?

Der Award ist eine besondere Auszeichnung, ein Zeichen der Wertschätzung. Der Preis zum Award ist ein Stipendium. Bei dem Stipendium handelt es sich einerseits um ein Praktikum. Dieses läuft mindestens sechs Monate und kann individuell an Wünsche des Gewinners angepasst werden. Da es unter anderem in Schweden und weiteren Ländern in Europa absolviert wird, sollte man nicht nur Zeit, sondern auch Reiselust mitbringen.
Vielleicht auch nicht ganz uninteressant: 6000€ gehören ebenfalls zum Stipendium. Klingt ja fast nach Urlaub mit einem guten Reisebudget. In Wahrheit geht es natürlich darum: "[…] vielfältige Eindrücke, Erfahrungen und Wissen aus unterschiedlichen Perspektiven im Gesundheitswesen und der Altenpflege [zu] sammeln“ (vgl, Queen Silvia Nursing Award).

Was sind die Voraussetzungen, um sich für den Award und das Stipendium bewerben zu können?

Mit der Qualifikation "angehende Pflegekraft" ist es natürlich nicht getan. Beim Queen Silvia Nursing Award geht es um Ideen. Ideen, wie Bedingungen in der Pflege und für Gepflegte besser gestaltet werden können. „Der Preis soll jungen Pflegekräften die Möglichkeit und einen Anreiz geben, sich aktiv in die Diskussion um bessere Pflege einzumischen“ (vgl, Queen Silvia Nursing Award). Damit lädt der Silvia Nursing Award angehende Pflegekräfte ein, sich aktiv in den fachöffentlichen Diskurs einzumischen. Pflegekräfte erfahren durch den Queen Silvia Nursing Award, wie wichtig ihre Kompetenzen, Erfahrungen und Einschätzungen auch für die zukünftige Altenpflege sind.

Und wie bewirbt man sich jetzt?

Ihre Idee können angehende Pflegekräfte online einreichen. Danach durchlaufen sie eine zweistufige Bewertungsphase. Im ersten Schritt bewerten die Teilnehmer gegenseitig ihre Ideen und erschaffen damit ein Ranking. Die am besten bewerteten Einreichungen werden anschließend dem kritischen Blick einer Jury unterzogen und dürfen das erste Mal vor Publikum präsentiert werden. Wer überzeugt und sich und seine Idee am besten präsentiert und verkauft, erhält den Award und das Stipendium. Überreicht wird der Preis von Queen Silvia höchst persönlich.

Was finden wir daran gut?

Wir finden es gut und richtig, dass Pflegekräfte eingeladen sind, ihre Ideen einzubringen und mit anderen in einem europäischen Rahmen zu diskutieren. Natürlich brauchen wir viele innovative Idee, um eine zukunftsorientierte Weiterentwcklung der Pflege, insbesondere der Altenpflege zu ermöglichen und natürlich sind die Ideen angehender Pflegekräfte da unglaublich wertvoll. Wir brauchen dringend mehr dieser Formate, die das Engagement von Pflegern wertschätzen und fördern..

Und danach?

Auch wenn ich es damit gerne beendet hätte, stellt sich mir noch eine Frage. Was passiert eigentlich mit der „Gewinner-Idee“? Die Rechte des geistigen Eigentums bleiben, so steht es auf der Website, bei den Pflegeschülern. Wir hoffen, dass die guten Ideen nicht nur gute Ideen bleiben. Denn dann wäre der Queen Silvia Nursing Award auch nur eine schöne Idee.

Text: Lena Thiem
Bild: Lena Thiem

Quellen:
Queen Silvia Nursing Award 
https://www.queensilvianursingaward.de/ , zuletzt abgeufen am 2.10.2017